14. Juni 2013

Milchstau/Brustentzündung und Sommer, Sonne, Sonnenschein....

Nach 8 Wochen Wundervollem stillen, bekam ich am Dienstag eine Brustentzündung inkl. leichtem Milchstau.
Schrecklich.
Ich kannte bis jetzt kein SCHLIMMERES Gefühl.
Und jaaaaa ich muss ehrlich sagen...
Ich finde eine Geburt angenehmer als, nun 3 Tage lang, DAS zu haben.
Oh ja ganz EHRLICH!!!
Seit heute geht es mir aber vom Gefühl her besser, denn gestern fühlte ich mich noch so als hätte ich die SCHLIMMSTE GRIPPE inkl. Fieber, die man je in seinem Leben haben kann, allerdings SCHMERZT das Stillen noch immer ganz fürchterlich.
ABER ich denke diese Schmerzen werden in den nächsten Tagen auch weggehen, wie meine 1 Tagesgrippe. :o)
Ich hoffe es zumindest, denn auf Antibiotika habe ich keine Lust!
Und da es mir heute eigentlich ja echt SUPER ging, genossen wir diesen wundervollen Sommertag in unserem Garten...
ENDLICH SOMMER...

Wir kuschelten....


....spielten mit dem Ball....


....lachten über den Quatsch den die Mama machte....


....und machten eine MEEEENGE Fotos... 



*ICH LIEBE DEN SOMMER*
*allerdings auch erst seit dem letzten Jahr... Normalerweise war ich immer ein Wintermensch, diese Hitze war mir nie ein Freund... ABER SEIT DEM LETZEN Sommer... LIEBE ich den Sommer!*

So Ihr lieben....
Mein Bett ruft... 0:45Uhr...
Keine gute Uhrzeit wenn man wieder FRÜH raus muss...

Marielle

Kommentare:

  1. Dein kleiner Mann ist wirklich zuckersüß. Genieß es. Die Zeit rast zu schnell an uns vorbei. Gestern noch Schwangerschaftsberichte verfasst, ist mein kleiner schon fast 7 Monate.....hast du mal die Multi Mum Kompressen versucht? Ich kannte sie bei meiner Tochter noch nicht und war bei meinem Sohn so dankbar über sie. Lg steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die werden da leider nicht viel helfen. :( Ich hab sie da, aber es SCHMERZT ganz fürchterlich beim trinken in der Brust.... :o(

      Löschen
    2. Du Arme. Das ist wirklich ganz fies. Ich kenne das, habe das bei meinen sechs Stillmäusen immer mal wieder gehabt. Ich schreibe mal, was mir gut getan hast und du überliest es, wenn es dir nichts bringt:

      Retterspitz äußerlich ist eine Lösung, die du in der Apotheke kaufen kannst. Daraus machst du Wickel, legst sie um die Brustwarze herum . Über die Wickel ein kleines Handtuch, einen Waschlappen oder was auch immer, dann der BH. Das lässt du wirken, bis die nächste Stillmahlzeit dran ist. Warmes Wasser auf die Brust und stillen. Ruhig immer die gestaute Seite zuerst, dann die andere. Das klappte bei mir immer ganz gut. Mit dem Kinn zum Stau, aber das weißt du sicher. Auch mit den Händen leicht ausmassieren tut manchmal gut. Manchmal auch gar nicht. Es stinkt, das ist so, aber meinen Stillmäusen hat es nichts ausgemacht und ich kenne nichts, was besser hilft.

      Bryonia Globuli nehme ich immer dazu. Die sorgen dafür, das die Milch gut fließen kann.
      Traumeel Tabletten nehme ich alle nasenlang. Tut in jedem Fall auch gut, genauso wie die Salbe. Retterspitz ist aber effektiver.

      Bromelain POS Tabletten waren bei mir das Mittel der Wahl. Sie haben für den ordentlichen Abfluss gesorgt und damit war der Stau immer ganz schnell wieder weg.

      Das hat MIR gut getan, ich bin kein Arzt, keine Hebamme, keine Stillberaterin (noch nicht). Nur einfach Erfahrungswerte. Vielleicht hilft es was.

      Bald stillst du in jedem Fall wieder, wie vorher und wirst es genießen. Aber ein Stau ist einfach gemein, man ist so richtig, richtig krank.

      Viele liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. die beiden kleinen haben ja augen, der wahnsinn!
    glatt zum verlieben :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Euch, dass alles schnell wieder besser wird :) Und das tolle Wetter wird Euch mit Sicherhiet ein bisshen Trost spenden :)

    Schöne Grüße
    Ich empfehle www.momscam.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Nun kann ich dir endlcih wieder auf dem Blog schreiben, habe auch wieder einen Blog aufgemacht und werde mich etwas mehr drum kümmern ;). Deine Familie ist so zuckersüß!!! Hach und deine hüüüüübsche Tochter <3 Bin jetzt schon ein Fan von ihr :)
    Genießt die schönen warmen Tage :*

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe, es geht ganz schnell vorbei... mir haben Quarkwickel immer gut geholfen... ansonsten, wenns nicht besser wird, such dir ne gute Hebamme....
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, das blöde Stillen, ich erinnere mich auch noch. Ich hatte ganz am Anfang ganz aufgerissene Brustwarzen. Dann habe ich sie mir im Krankenhaus lasern lassen und es wurde Gott sei dank besser, sonst hätte ich irgendwann aufgehört zu stillen, das war nicht lustig. Halte duch!
    Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen